PROJEKT // 3D – SOUND OHNE KOMPROMISSE

Als wir im Februar 2014 gebeten wurden, eine professionelle Raumakustik für ein Privatkino zu konzipieren, hatte unser Kunde bereits das Fairland-Referenzkino in Bochum gehört und wollte ebenfalls ein 3D Immersive Audio-System einbauen lassen. Allerdings war damals keineswegs klar, welches Format (DOLBY Atmos oder AURO 3D) in der Zukunft am privaten Kino-Markt präsent sein würde. Um unserem Kunden maximale Flexibilität bieten zu können, haben wir uns daher für den Prozessor Illusonic IAP-16 des renommierten Schweizer Entwicklers Christof Faller entschieden.

Ein Glücksfall, denn der Kunde besitzt bereits eine sehr große Filmsammlung und möchte im neuen Kino natürlich auch seine alten Filme in 3D Audio erleben. Christof Faller hat daher den Illusonic IAP-16 nach unseren Vorstellungen so programmiert, dass auch vorhandenes Audiomaterial auf dem 3D-Lautsprecher-Setup wiedergegeben werden kann. Dabei ist eine tolle Alternative zu den bekannten Dolby- und Auro-Formaten entstanden, die insbesondere im Musikbereich durch eine sehr natürliche und homogene große räumliche Abbildung überzeugt.

Wie in der Home Acoustics Group üblich hat mbakustik die akustische Planung und Realisierung übernommen. Dabei haben wir die Frontwand hinter der Leinwand sowie die Rückwand hinter der Stoffbespannung mit breitbandigen und schmalbandig auf die Eigenmoden des Raumes abgestimmten Bassfallen des Typs B600 ausgestattet.


GALERIE